Raritäten auf Hochglanz

Artikel vom 07.07.2010

Prachtstücke. Scharenweise drängten sich am Sonntag bei sonnigem Wetter die Oldtimer-Fans auf dem Ingelfinger Schulhof, der Grund- und Werkrealschule. Besitzer von mehr als 180 alten Motorrädern, Autos und Traktoren waren angereist, um ihre Schätze beim 18. Oldtimer Treffen des Oldtimer-Clubs Ingelfingen (OCI) zu präsentieren. Liebevoll restaurierte Fahrzeuge auch aus der Vorkriegszeit glänzten in der Sonne.

Raritäten. Eine viel bestaunte Rarität war eine NSU 8 PS-Zweizylinder mit 1.000 ccm Hubraum, Baujahr 1923, von Gerhard Amann aus Schwäbisch Hall. Viel zu erzählen hatte der 68-Jährige: So lässt sich die Maschine schwer lenken, alle 50 Kilometer müssen die Kipphebel geschmiert werden. "Die Bereifung gibt es nur noch in England zu kaufen. Die Kutsche der englischen Königin fährt mit der gleichen Bereifung. Aber die Maschine läuft wie ein Schweizer Uhrwerk", sagte Amann.

Begeisterung. Richtig stolz war Michael Kosmitzki, Jugendgruppenleiter beim OCI, auf sein Motorrad, eine Simson Schwalbe aus dem Jahr 1978. Er hat sie mit seinen Schülern selbst zusammengesetzt. Die jugendlichen Clubmitglieder seien mit Begeisterung dabei gewesen, versicherte Kosmitzki.

Viel Arbeit. Selbst restauriert hat auch Guido Achtelik aus Heilbronn seine NSU Fox 101 OSB, Baujahr 1953. Achtelik: "Es steckt viel Schweiß in der Maschine, aber es macht auch Spaß, wenn die Arbeit erledigt ist - man kann damit wunderbar über Land fahren."

Höhepunkt des Tages war die traditionelle Preisverleihung. Neben dem ältesten Auto, Motorrad und Schlepper wurden auch die ältesten Fahrer sowie die größte Gruppe prämiert. Das älteste Auto war ein Mercedes 170, Baujahr 1951, von Manfred Fresch aus Obersulm. Die älteste selbst angereiste Fahrerin war zum wiederholten Mal Rose Reichert (60) aus Neuenstein-Löschenhirschbach auf ihrem Deutz-Schlepper, Baujahr 1948. Der älteste Schlepper war ein Deutz F2 M317 aus dem Jahr 1933, Eigentümer ist Albert Mehl (73) aus Jagsthausen. "Der Schlepper ist ein Jahr älter als ich", sagte er und lachte. Zufrieden war auch Clubchef Ludwig Bayer: "Alle Preisträger bekamen einen guten Ingelfinger Tropfen, es war wieder eine tolle Veranstaltung und das Wetter hat mitgespielt. 25 unserer 50 Mitglieder waren ständig im Einsatz."

design by

Scheufler Computer

[Oldtimer Home] [über uns] [Termine] [Bildergalerie] [Fahrzeuge] [Wir suchen] [Jugendgruppe] [Presse] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Gästebuch] [OCI Anstecknadel]