Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 

Eine Fundgrube für Fans alter Fahrzeuge

Von Christoph Schmidt

Rund 20 Händler waren zum neunten Teilemarkt des Oldtimer-Clubs Ingelfingen (OCI) gekommen, um verschiedenste Teile alter Fahrzeuge unter das fachkundige Publikum zu bringen. Veranstalter und Händler waren mit dem Markt zufrieden.

Beim neunten Oldtimer-Teilemarkt des Oldtimer-Clubs Ingelfingen boten zwanzig Händler einem fachkundigen Publikum die verschiedensten Teile von alten Motorrädern, Autos und Traktoren an. (Foto: Christoph Schmidt)

alle Bilder Imorama

"Die Händler hier machen das alles in ihrer Freizeit", sagte Alexander Wohlfarth vom OCI, der den Markt mit organisiert hatte. So könne man schon mit dem vielseitigen Angebot und dem guten Wetter zufrieden sein. Zudem stellte Wohlfarth am Verkaufsstand des OCI fest: "Heute kaufen die Leute fleißig ein." Mit den Erlösen von Teileverkauf, Standmieten und dem Verkauf von Essen und Trinken kann der OCI Clubmaschinen restaurieren. Dabei können dann auch Nachwuchs-Restaurateure an alten Motorrädern arbeiten, die sich dieses Hobby anders nicht leisten könnten.

Manche der Händler fingen schon morgens um sechs mit dem Aufbau ihrer Stände auf dem Hof der Grundschule Ingelfingen an, und die ersten Besucher kamen ab sieben. Wie das Publikum kamen auch die Händler aus ganz Süddeutschland. Direkt vom Boden weg, von Tapeziertischen oder vom Anhänger boten die Händler ihre Waren feil, die vom Motorradspiegel über Zündschlösser, Reifen bis hin zu ganzen Rahmen oder kompletten, renovierungsbedürftigen Motorrädern reichten. Aber auch Teile von alten Autos und Traktoren waren zu finden. "Sonderangebot: Für zwei Kisten Hefeweizen", war etwa an einer alten MZ zu lesen, die Richard Alender aus Mulfingen anbot. "Ich war schon öfters hier auf dem Ingelfinger Markt", sagte er. Der Harley-Fahrer bot an seinem Stand querbeet die verschiedensten Teile an. "Viele Besucher wollen einfach nur fachsimpeln, aber wenn es ans Kaufen geht, wollen alle handeln", sagte er. Aus Theilenhofen bei Weißenburg war Roland Hahn gekommen. "Das Geschäft läuft so lala", meinte er. Auch er bot verschiedenste Teile an.

Nach einem langen Tag machten sich die Händler am späten Nachmittag dann wieder auf den Heimweg - zumeist um einige Kilo Eisen erleichtert.

07.09.2004 00:00

 

 

design by

Scheufler Computer

[Oldtimer Home] [über uns] [Termine] [Bildergalerie] [Club Projekte] [Wir suchen] [Jugendgruppe] [Presse] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Gästebuch]